Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Bartwachs – Sogar für Weltmeister erste Wahl!


Bringen Sie gerne Ihren Bart in Form? Mit Bartwachs gelingt Ihnen genau das. Doch hiermit ist nicht nur gemeint, dass Sie mit der Bartpomade den Bart so drehen und biegen können, wie Sie wollen. Bartwachs hat auch pflegende Effekte auf die Barthaare, die wir Ihnen natürlich auch nicht verschweigen wollen. Bei bartpflege.ch erfahren Sie, warum Bartwachs zu einem kompletten Bartpflege Set dazugehört, wie Sie sie anwenden und welche Vorteile Sie Ihrem Bart dadurch bescheren.

Wofür braucht man Bartwachs?

Bartwachs ist ein Produkt zur Bartpflege, das sich vor allem für das Styling anbietet. So, wie sich bei den Haupthaaren im Prinzip jeden Tag einen neuen Style verpassen, gelingt das auch im Bart, und zwar mit Bartwachs. Dieses Bartpflegemittel eignet sich ideal, um Halt, Sitz und Form in den Bart zu bringen. Durch den entsprechenden Sitz bekommt Ihr Bart genau den Style, den Sie sich heute wünschen.

Wie Bartwachs angewendet wird

Nehmen Sie dazu das Schwarzbart Bartwachs zur Hand und streichen Sie mit den Fingern durch den kleinen Tiegel. Es reicht, wenn Sie die Fingerspitzen mit dem Bartwachs bedecken, mehr braucht auch ein grösserer Bart nicht. Verreiben Sie das Bartwachs in den Händen, wenn Sie Ihren gesamten Bart grossflächig wachsen wollen. Mit den Fingerspitzen tragen Sie das Bartwachs auf kleine Stellen auf, zum Beispiel um den Schnauzbart zu wachsen.

Das bewirkt Bartwachs

Durch diese Bartpflegeanwendung erzeugen Sie einen guten, festen Halt im Bart, der den ganzen Tag anhalten kann, sofern das Bartwachs nicht ausgewaschen wird. Das Bartpflegemittel härtet relativ schnell aus und verleiht so dem Bart einen nahezu bombenfesten Sitz. So sitzt Ihre "Bartfrisur" auch bei Wind oder Bewegungen zuverlässig und genau so, wie Sie sie haben möchten. Doch nicht nur das: Bartwachs ist eben nicht nur ein Styling-Mittel, sondern auch ein Pflegemittel für den Bart.

Bartwachs beugt Trockenheit vor

Denn der Bart ist ziemlich Talghaltig. Dieses körpereigene Fett verleiht dem Bart einen Fettfilm, der schützend für die Haare wirkt. Diesen Effekt können Sie mit Bartwachs noch verstärken. Das Pflegemittel verhindert das Austrocknen der Barthaare und dass sie spröde und brüchig werden.

Wo ist der Unterschied zwischen Bartwachs und Bartwichse?

Ein ganz ähnliches Produkt, das von vielen auch wie ein Bartwachs verwendet wird, ist Bartwichse. Dieses Produkt ist tendenziell ein wenig härter als Bartwachs und härtet auch etwas schneller aus. Wir empfehlen Bartwachs eher für längere, dichtere Bärte und Bartwichse für die Feinarbeit an den kleinen Bärten.

Wer Bartwachs nutzt, muss schnell sein

Der Aushärtungsprozess ist genau Ihre Herausforderung auch mit dem Bartwachs: In der Anwendung reiben Sie es zwischen den Fingern oder in den Händen, um es dann auch relativ zügig in die Barthaare einzureiben. Das muss deswegen so schnell gehen, weil das Bartwachs aushärtet, und das sollte auf den Haaren passieren, da so der formgebende Effekt eintritt. Planen Sie also Ihre Bartfrisur schon vorher, bevor Sie das Bartwachs in den Händen erweichen.

Bartwachs gehört zur guten Bartpflege dazu

Bartwachs sorgt für Feuchtigkeit in den Haaren, gibt ihnen Schutz und sorgt für einen optisch ansprechenden Look. Ihr Bart sitzt dank der Pomade genau so, wie Sie ihn möchten und wirkt auch insgesamt sehr viel gepflegter durch das Bartwachs. Dies sind die wichtigsten Gründe dafür, warum Bartwachs in keinem Bartpflege Set fehlen sollte und warum auch Sie hier bei bartpflege.ch unser Bartwachs kaufen sollten.

Mit Bartwachs experimentieren

Vordergründig ist es natürlich ein Styling-Faktor, warum sich diese Investition für Sie lohnt. Bei bartpflege.ch erhalten Sie 100 Milliliter Bartwachs für einen Preis, der bei anderen Anbietern und Fachhändlern deutlich höher ausfallen kann. Dafür erhalten Sie den Stoff, aus dem die Bart-Träume sind, wenn es um individuelle Formen und sogar Figuren im Bart geht. Dass das bei vielen Bartträgern sehr gut ankommt, beweist nicht zuletzt die Bart-Weltmeisterschaft, bei der es gerade auf die Formen und Figuren ankommt. Was meinen Sie, was die Herren sich dort morgens in den Bart reiben?

Bartwichse hat eine lebendige Geschichte

Die Hochkonjunktur, die Bartwachs heute hat, war nicht immer in der Form gegeben. Während sie im 19. Jahrhundert noch von den allermeisten Bartträgern ganz selbstverständlich genutzt wurde - berühmtes Beispiel: Kaiser Wilhelm II. - hatte Mann mit Bartwachs und auch dem Bart im Allgemeinen bis vor einigen Jahre nicht ehr viel zu schaffen. Jetzt kann es das Bartwachs aber auch in Ihr Badezimmer schaffen. Sie können es bei uns bestellen, sowohl als Einzelprodukt als auch im praktischen Bartpflege Set! Mit unserem Bartwachs bringen Sie Ihren Bart in Form und bescheren ihm gleichzeitig ein pflegendes Schonprogramm!